Zu meiner Person

Harald Portrait 2011Harald Warneke MA

Jahrgang 1967, Begleitender Kinesiologe, Lehrer, und Philologe MA.
Seit mehr als 25 Jahren bilde ich mich in den Bereichen Angewandte Kinesiologie, Entspannungstraining, ganzheitliches Lernen, Energiearbeit und Meditation fort.
Ich habe eine einjährige Ausbildung zum Trainer für Autogenes Training, eine eine 3-jährige Ausbildung zum Ganzheitlichen Kinesiologen am Nagal Institut Bochum (ehem. Prof Dr.Dr. Walter Niesel)  absolviert und bin Reiki-Großeister (6. Grad).
Seit 1999 bin ich als Begleitender Kinesiologe, Lern- und Gesundheitsberater und Dozent (ehem. Paracelsus Heilpraktiker Schulen) tätig. Ich war jahrelang Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Angewandte Kinesiologie (DGAK) ( http://dgak.de/).
Im Bereich Edu-Kinestetik, Psycho-Kinesiologie und Radeästhesie bin ich zudem in der Weiterbildung tätig und biete Fortbildungen für Kinesiologen, Heilpraktiker, Pädagogen und interessierte Laien an. Ich vermittle einfache und alltagstaugliche Techniken zur mentalen und körperlichen Harmonisierung und integriere damit traditionelles fernöstliches und schamanisches Wissen, Neurobiologie, Quantenphysik und spirituelle Weisheitslehren in die moderne westliche Alltagskultur.

Ein Coachingprozess kann lebensverāndernd sein. Ich spreche aus Erfahrung.
Alle hier vorgestellten Techniken und Praktiken kenne ich aus eigener Erfahrung.
Sie sind erprobt sowohl passiv als Klient oder Patient erfahren oder als Coach angewendet.
Mein Werdegang als Coach begann schon früh während meines Studiums als ich mich bei Professor Doktor Niesel an der RUB in seinem Nagal Institut als Trainer für Autogenes Training ausbilden ließ. Das war Anfang der 90er Jahre. Weitere Ausbildungen in derselben Institution folgten – das war meinem nun gesteigerten Interesse an meiner Selbstoptimierung geschuldet (Wie sich später herausstellen sollte auch meiner psychischen Heilung)  Ich begann die Ausbildung zum Begleitenden Kinesiologen. Zudem ich wurde in die ersten beiden Graden des Reiki eingeweiht. Ich belegte Kurse bei Prof. Dr. Niesel in Psychoenergetik. Unter anderem lernte ich den Umgang mit dem Biotensor. In meiner weiteren Entwicklung entdeckte ich die Kraft der Meditation. Es folgten die Absolvierung des zehntägigen Vipassana Meditationskurs im Vipassana Zentrum Bad Herrenalb. Zwei weitere Male fungierte ich dort als Assistent. Diese erfahrungen der Kurse und Ausblidungen brachten mich schließlich zu dem Entschluss meine neu gewonnen Fähigkeiten umzusetzen.
Um das Jahr 2000 begann ich meine Tätigkeit als Begleitender Kinesiologe, Kursleiter und im späteren Verlauf auch als Dozent für Kinesiologie an Paracesus Heilpraktikerschulen.
In meiner weiteren Entwicklung kam ich mit dem Schamanismus in Kontakt. In der sogenannten “Kriegerschule” bei Jack Silber nahm ich über viele Jahre an schamanischen Ritualen wie Schwitzhütten oder Feuertänzen teil. Angespornt durch diese Erfahrungen vertiefte ich durch Ayahuasca Rituale meine schamanischen Erfahrungen. Parallel dazu nahm ich oft an Familienstellen nach Bert Hellinger teil. (Als Aufsteller als auch als TN mit einem Anliegen). 2010 wurde ich in den Meistergrad des Reiki eingeweiht (2016 in weitere Großmeistergrade). Auch auf hauptberufliche Ebene als Gesamtschullehrer bildete ich mich ständig pädagogisch fort und absolvierte dann 2012 auch eine zweieinhalbjährige Ausbildung zum Spielleiter für Darstellendes Spiel.

All diese Entwicklungen vor allem auf psychischer und spiritueller Ebene brachten mich auf der anderen Seite aber immer stärker in Konflikt mit meiner bisherigen hauptberuflichen Tätigkeit als Lehrer. Die Katharsis ereignete sich dann 2013 als ich nach mehrjährigen konflikthaften beruflichen Episoden mit krankhaftem Verkauf nicht mehr einsatzfähig war. Es war dann 2015 als ich endgültig aus dem Beruf als Lehrer ausschied. Von da an veränderte sich mein Leben (auch durch Inanspruchnahme von begleitendem Coaching) Monat für Monat zum Besseren. Nach einigen Jahren mit Reisen nach Asien und Südamerika begann ich wieder meiner Berufung zu folgen und mich erneut ganz und gar meiner Arbeit als Coach zu widmen.

Zur Zeit arbeite an Seminarkonzepten die alle bislang erlebten und erprobten Methoden und Techniken vereinigen. Sie werden dann zukünftig in Slowenien in der Abgeschiedenheit der Natur stattfinden.

Ich berechne für eine Sitzung 80 Euro pro Zeitstunde. Für Rentner, Studenten und Arbeitslose beträgt eine Sitzung 40 Euro.
Eine Schnuppersitzung zum Kennenlernen  (30 Minuten) ist kostenfrei.

 Für Fragen und zur Terminvereinbarung erreichen sie mich unter:
Mobil 0157-33180076
und
harald_warneke@yahoo.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.